Mit Ihrem Besuch auf zehenschuhe.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Damit können wir den Service für Sie weiter verbessern. - Datenschutzrichtlinien öffnen - Nachricht ausblenden

Referenzen

Dr. med. Marquardt - Laufexperte & Autor der Laufbibel

"Als Laufarzt und bundesweiter Laufseminaranbieter setze ich mich dafür ein, dass meine Kunden ohne Schmerzen und ohne Probleme ihrem Hobby nachgehen können. Laufen ist ein wunderbarer Sport, aber er setzt gesunde Füße und einen gesunden Bewegungsapparat voraus. Durch das Laufen in modernen, weichgedämpften Laufschuhen verlieren die meisten Läufer ihre natürliche Fußfunktion und ihre natürliche Lauftechnik. fivefingers geben den Läufern Fußkraft und Beweglichkeit zurück. Neben dem Lauftechnikkonzept von natural running mit Kraft-, Koordinations- und Beweglichkeitsübungen, sind die five fingers deshalb meine wichtigste Empfehlung, um besser, schneller und verletzungsfreier zu laufen. Natürlich ersetzen die Zehenschuhe dabei nicht den Laufschuh, aber für kurze Trainingseinheiten oder Wanderungen auf natürlichem Belag sind sie ein ideales Trainingsinstrument. Ich selber trage die fivefingers auch in meiner Freizeit. So sind meine Füße stets kräftig und gesund und auf das Lauftraining gut vorbereitet."

Dr. Chr. Sommer - FussClinic Luzern

„Ich habe die Barfussschuhe getestet und für sehr angenehm befunden. Sie eignen sich sehr gut für das Training der Fussmuskulatur, ohne sich dabei Verletzungen oder Umwelteinflüssen aussetzen zu müssen. Dies trifft ganz besonders für Menschen mit vermindertem Gefühlsempfinden oder Durchblutungsstörung der Füsse und der damit verbundenen erhöhten Infektionsgefahr zu. Schwierig zu tragen dürfte der Zehenschuh für Menschen mit Zehenfehlstellungen sein. Ich kann mir gut vorstellen, die Zehenschuhe gewissen Patienten zu empfehlen.“

Karl-Heinz Kutil - www.schmetterlingskinder.at

"Als Minimalist und Individualist, stets den Weg zurück zu unseren Wurzeln suchend, entwickelte ich sofort eine unvergleichliche Leidenschaft für diese Zehenschuhe. Mit jedem Schritt werde ich eingeladen meine Umwelt zu fühlen, über Stock und Stein, ob zu Wasser oder am Berg, durch die Zehenschuhe "Vibram Five Fingers®™" erlebe und genieße ich die Natur wie nie zuvor - mit all meinen Sinnen."

Stefan Schlett – „freiberuflicher Abenteurer“

"Der Zehenschuh hat das Barfußlaufen revolutioniert. Das Tragegefühl im rutschfesten Fingerling ist einfach sensationell! Für mich als Läufer und Ausdauersportler ist der Five Fingers Sprint natürlich das ideale Modell. Barfußlaufen im Gelände eröffnet einen völlig neuen Horizont. Auch im Alltag, als „Hausschuh“ eröffnet der Zehenschuh neue Perspektiven – verlängert er doch damit die Barfußsaison. Nebenbei wird die gesamte oftmals verkümmerte und vernachlässigte Fußmuskulatur stimuliert, trainiert und wieder gekräftigt. Auch beim Eisbaden, einer Leidenschaft die ich seit über einem Viertel Jahrhundert pflege, bekomme ich keine unangenehm kalten Füße mehr, seit ich die Zehenschuhe benutze. Der Zehenschuh ist eine Revolution in der Schuhentwicklung, die ich nicht mehr missen möchte!"

Wolfgang Krutz - Feldenkrais Lehrer

Wolfgang Krutz

Seit vielen Monaten habe ich für fast jede Gelegenheit das passende Paar FiveFingers parat. Für den Alltag die KSO, in meiner Freizeit für's Laufen die Speed und für "festliche" Anlässe bzw. offizielle Termine das Modell Trek. Als Feldenkrais Lehrer habe ich fast täglich mit Bewusstheit durch Bewegung zu tun. Und was gibt es da Besseres, als mit Zehenschuhen bewusst jeden Schritt im Alltag zu setzen. Seit gut einem Jahr unterstützt mich dabei auch noch das Gehen über den Vorfuß. Und nachdem diese Gangart mit "normalen" Schuhen so gut wie unmöglich ist, kommen mir die Barfußschuhe FiveFingers dafür sehr entgegen.

Wolfgang Heinz

Wolfgang Heinz

Die Zehenschuhe sind eine sinnvolle Ergäzung für das Lauftraning, die bei keinem Läufer fehlen sollten, beim ABC - Lauf und beim Paarfusslaufen werden die Fußmuskulatur und die Sehnen gestärkt und man kommt verletzungsfrei durch die Saison. Da ich immer Probleme mit der Achillessehne habe, sind die Zehenschuhe das optimale um meine Achillessehne zu stärken und zu entlasten. Ich nehme reglemäßig an verschiedene Trailveranstaltungen teil, da freuen sich immer meine Füße wenn ich die Zehenschuhe anziehe und die Füße sich erholen können. Es gibt nichts besseres für die Füße als die Five Fingers von Vibram um ein paar Paafußlaufeinheiten zu absolvieren, das nebenbei ohne Stress durchgeführt werden kann, die Füße werden es danken.

Heimo Presser – Volksschullehrer in Kärnten

Heimo Presser

Die Erwachsenen sind sich oft unschlüssig, aber die Kinder finden die „Fivefingers“ einfach nur cool. Kommentare zu diesen Schuhen höre ich jedenfalls täglich. Kein Wunder: Als Fivefingers-Träger seit 2007 habe ich mittlerweile für fast jeden Anlass das richtige Modell parat. Als jemand, der gerne immer und überallhin barfuß gehen würde, sind diese Schuhe natürlich perfekt. Ich trage sie sowohl in der Schule als auch beim Laufen, Wandern oder einfach „nur so“ beim Spazieren gehen. Meine Begeisterung für diese besonderen Schuhe ist jedenfalls ungebrochen, und auch mein Bekanntenkreis hat schon darauf reagiert: Mit dem Spitznamen „Fiveling“.

Andre Stöß - LE Qrier

Andre Stöß

Bestzeit nach 23 Jahren mit Zehenschuhen!
Ich laufe seit Dezember 2009 mit Zehenschuhen. Insgesamt besitze ich zur Zeit 4 Paar. Das Modell KSO benutze ich als Alltags- und Hausschuh, das Modell Trek Sport nutze ich als Laufschuh für die kalte und nasse Jahreszeit und die Modell Speed und Bikila nutze ich immer öfter für Training und Wettkämpfe. Mit allen Zehenschuhen laufe ich ohne Socken. Mit dem Trek-Tex hatte ich zum Beispiel bei minus 15°C im Winter 2009/2010 (ohne Socken!) meine Wettkämpfe bestritten.

Insgesamt kann ich sagen, dass sich das Fußgewölbe an meinem rechten Fuß richtig stabilisiert hat, seit ich mit Zehenschuhen laufe. Mit diesem Fuß hatte ich kleinere Probleme, da ich immer leicht nach innen eingeknickt bin. Diese Problem ist jetzt ganz weg. Außerdem empfinde ich das Laufen mit Zehenschuhen irgendwie natürlicher. Mein Laufstil hat sich durch die Zehenschuhe zum Positiven verändert. Dieser ist jetzt aufrechter, kraftvoller und dynamischer. Daraus resultierend habe ich in diesem Jahr mit Zehenschuhen 2 persönliche Bestleistungen über 20 km in 1:11:41h und über 10 km in 33:57 min. aufgestellt

Michael Maier – Osteopath & Sportphysiotherapeut

Micheal Maier

Aus osteopathischer Sichtweise ist die natürlichste Form der Bewegung, nämlich das Laufen und Gehen, für die Funktion des Organismus ein wesentlicher Faktor. Als erster Kontaktpunkt mit der Umgebung stellt der Fuß beim Menschen eine sehr wichtige Struktur dar, die es möglichst natürlich zu beanspruchen gilt. Da der direkte Kontakt des Fußes mit dem Untergrund aus evolutionärer Sicht die normale Situation für den Körper darstellt, führt jeder Schuh zu einer Irritation und einer Veränderung der Belastungsfaktoren. Gerade Schuhen mit Dämpfungsmechanismen führen wie in mittlerweile vielen biomechanischen Studien seriös nachgewiesen werden konnte zu einer deutlich größeren Belastung der Gelenke. Mit Vibram`s Fivefingers kann der direkte Bodenkontakt möglichst gut simuliert werden und es gelingt damit im Alltag dem Organismus eine physiologische, also natürlich Situation anzubieten wodurch nicht nur der Bewegungsapparat sondern auch alle anderen Strukturen des Körpers wie z.B. die Inneren Organe und das Nervensystem ihre normale Funktion besser aufrechterhalten können.

Berlin Marathon mit den Speed Zehenschuhen - Peter-Hans

Peter-Hans

Mit dem Speed den Marathon zu laufen war fast so schön wie fliegen trotz Regen ein sehr angenehmes Lauferlebnis, der Zehenschuh hält was er verspricht absolut Asphalttauglich. Peter-Hans

Berlin Marathon mit den Bikila Zehenschuhen - Klaus Peter Wild

Klaus Peter Wild

Hier nun mein Erfahrungsbericht vom Berlin-Marathon:
Als ich morgens am Start meine Bikila Schuhe angezogen habe, hatte ich trotz des Regens eine Menge Personen um mich herum. Denen mußte ich so viele Fragen beantworten, das ich fast meinen Start vergessen hätte, wenn nicht alle Läufer um mich herum angefangen hätten zum Start zu laufen. Die Bikila fühlten sich von Anfang an sehr gut an. Es nervte nur den ganzen Lauf ein wenig so viele Fragen zu beantworten. Bei Kilometer 21 habe ich zum ersten mal meine Frau und mein Kind gesehen. Meine Frau fragte mich sofort wie es mir ginge. Ich sagte, das ich mit noch nie so einen tollen Lauf ohne Schmerzen in den Fußgelenken und Knien gelaufen bin.
Bei Kilometer 37 als ich Sie zum zweiten mal gesehen habe, war immer noch alles bestens. Ganz im Gegenteil dazu hatten viele Läufer Probleme mit ihren Füßen, ich diesmal nicht. So lief ich durch das Brandenburger Tor und war glücklich das es meinen Beinen und mir so gut ging. Im Ziel sah ich auch meine Familie wieder. Meine Frau sagte zu mir, das ich diesmal kein schmerzverzerrtes Gesicht hatte. Ich habe die richtige Entscheidung getroffen. Die Umstellung auf Barfußlaufschuhe haben mir meine ganzen Schmerzen in der Vorbereitung und beim Marathon genommen. Mit meinen Bikilas laufe ich auch jetzt schon nach den Marathon wieder. Leider haben wir Aufgrund des Regens mit unserer Digitalkamera keine Fotos machen können.

Radprofi - Björn Schröder

Björn Schröder

Als Radprofi bin ich einseitigen Belastungen ausgesetzt. Besonders die extrem festen Carbonsohlen der Radschuhe fordern spezielle Ausgleichsübungen um die Muskulatur im Fuß zu trainieren. Barfusslaufen ist nach einem langen Tag auf dem Rad nicht nur bequem, sondern die ideale Gymnastik für den Fuß. Mit den Zehenschuhen schütze ich meinen Fuß vor Infektionen bzw. Verletzungen. Ich empfehle allen Sportlern, welche Spezialschuhe benötigen um ihren Sport auszuüben dringend die Zehenschuhe.

Florian Seidl

Florian Seidl

Ich bin mit der Fussfehlstellung "Pes equinovarus" zur Welt gekommen, wurde wenige Tage nach der Geburt operiert und trug bis zu meinem 12. Lebensjahr eine Nachtschiene. Heute schränkt mich vor allem die stark verkürzte Archillessehne in meiner Bewegung ein. Für den Erhalt meines relativ guten Fusszustandes ist es wichtig, dass ich den Fuss "schön" halte und "schön" gehe. Der Zehenschuh ließ mich ein völlig neues "Gehen" erfahren. Ich ging bewußt. Spürte den Boden. Gras. Kiesel. Steine. Nadeln. Fels. Ich nahm die unterschiedlichsten Böden ganz bewußt wahr. Und das völlig ohne die kleinen Schmerzen, die die Freude des Barfusslaufens so trüben. Neben dieser neuen Qualität des bewußten Gehens, begann ich mit den Zehenschuhen bergauf zu laufen und erfuhr dabei eine gänzlich neue Bewegung. Leichfüßig wie eine Gemse springt man bergauf durch den Wald. Schon ziemlich anstrengend, die neue Bewegung. Doch trotz häufigem Muskelkater, tu ich`s immer wieder. Weil`s einfach Spaß macht.

Christian Decker

Christian Decker

Ich laufe seit ca. 10 Jahren regelmäßig – nicht unbedingt, weil es Spaß macht, sondern weil es die einfachste und unkomplizierteste Methode ist, Fett zu verbrennen und Kondition aufzubauen – und überall geht – auch wenn man – wie ich – viel dienstlich unterwegs ist.

Zur Motivationssteigerung laufe ich seit 5 Jahren einen Marathon im Jahr – das Wissen, dass 42 km ohne regelmäßiges Training nicht zu schaffen sind, bringt den Schweinehund immer wieder erfolgreich zum Schweigen.

Die Barfußlaufschuhe sind mir schon früher aufgefallen, konkret wurde das Projekt aber mit dem Buch “Born to Run” von Christopher McDougall.

Bei meinen anschließenden Internet Recherchen habe ich viele Kommentare zu Barfußlaufen gefunden, aber nur ganz wenige Langzeit-Erfahrungsberichte (hauptsächlich Kaufabsichten). Aus diesem Grund gibt es meinen Blog: wozulaufschuhe.wordpress.com – hier dokumentiere ich seit Oktober 2011 regelmäßig meine Erfahrungen mit den Vibrams am Weg zum Marathon. Und mit 43 Jahren und 90 Kilo bin ich kein Jungspund, sondern bewege wirklich alte Knochen ;=)

Viel Spaß damit und ich freu mich über Kommentare…

Marcel Doll - Sporttherapeut, Personal Trainer und Buchautor

Marcel Doll

Einsatz von Zehenschuhen im funktionellen Training
Das funktionelle Training (z.B. mit Kettlebells, TRX, Medizinbälle oder nur mit dem eigenen Körpergewicht etc.) wird auch in Deutschland zunehmend populärer. Diese Trainingsform wird den Anforderungen des Alltags gerecht, da ganze Muskelketten, im Gegensatz zu einem isolierten Training einzelner Muskeln, trainiert werden. Das funktionelle Training spricht alle Muskelpartien des Körpers an. Lediglich die Fußmuskulatur erfährt nicht die Aufmerksamkeit, welche man ihr eigentlich schenken sollte. Um den funktionellen Kreis zu schließen, sollte auch eine Kräftigung des Fußgewölbes stattfinden. Aus diesem Grund setze ich in meinem Training den Vibram Five Fingers KMD Sport ein. Zusätzlich empfehle ich einige Trainingseinheiten auf weichen Gymnastikmatten oder Koordinationspads zu absolvieren um die Instabilität zu steigern und somit das Fußgewölbe zu fordern. Die Zehenschuhe verleihen mir ein sensationelles Körpergefühl, das beim funktionellen Training einen großen Benefit darstellt.

Versandkosten

Deutschland:
0,00 - 49,99 EUR Brutto: 3,90 EUR
Ab einem Bestellumsatz von 50,00 EUR Brutto Versandkostenfreie Lieferung

Europa, außer Deutschland, Schweiz und Liechtenstein:
0,00 - 99,99 EUR Brutto: 5,90 EUR
Ab einem Bestellumsatz von 100,00 EUR Brutto Versandkostenfreie Lieferung

Schweiz und Liechtenstein:
0,00 - 99,99 EUR Brutto: 7,95 EUR
Ab einem Bestellumsatz von 100,00 EUR Brutto Versandkostenfreie Lieferung

Alle weiteren Länder: 29,75 EUR Versandkosten

Hinweise:
Außerhalb der € - Zone entfällt die deutsche Umsatzsteuer,
der Einkauf erfolgt Netto.
Der Versand enthält jedoch die deutsche Umsatzsteuer, da die Versand-Leistung in Deutschland erbracht wird.
Komfortversand Schweiz - Sie entrichten beim Postboten nur die Schweizer Steuer,
die Abfertigungspauschale in Höhe von 17,90 CHF trägt zehenschuhe.de für Sie.

Kundenvorteile

Eigener persönlicher Kundenbereich

Alle Bestellungen, Rechnungen, Gutschriften und Treuepunkte auf einen Blick

Sammle Treuepunkte für jeden Einkauf

Extra Treuepunkte beim Geburtstag

Aktions- und Discount - Infos bei Abo unseres Newsletters


Du willst mich wirklich kaufen?